Home
EU-Umweltzeichen

Umweltorientierte öffentliche Beschaffung

Der Wert der umweltorientierten öffentlichen Beschaffung (Green Public Procurement, GPP) in Europa beläuft sich auf 2 Trilliarden Euro oder 17 % des europäischen Bruttoinlandsprodukt. Diese enorme Einkaufsmacht kann, wenn sie richtig eingesetzt wird, einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten, und zwar unter zwei Aspekten:

  • Durch die Nutzung umweltfreundlicherer Produkte und Dienstleistungen kann sie sich positiv auf die Umwelt auswirken, aber auch auf die Arbeitnehmer.
  • Hebelwirkung in der Wirtschaft: Durch eine Politik der umweltfreundlichen Beschaffung fördert der Staat private Unternehmen, die Öko-Innovationen vorantreiben und umweltbewusste Produkte auf den Markt bringen.

Die Kriterien für das EU Ecolabel und die umweltfreundliche öffentliche Beschaffung werden laufend gemeinsam weiterentwickelt. Daher tragen zahllose von der öffentlichen Hand beschaffte Produkte und Dienstleistungen das EU Ecolabel, z. B. Papierwaren, Reinigungsmittel, Farben und Lacke, Computer und Druckerzeugnisse. In Zukunft wird es auch für Reinigungsdienste Kriterien des EU Ecolabels und entsprechende GPP-Kriterien geben.

Wie Sie Ihre öffentlichen Aufträge umweltfreundlicher gestalten können und auf welche Weise Sie umweltorientierte Kriterien in Ihre Ausschreibungen aufnehmen können, finden Sie auf folgenden Webseiten: